Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 276.804
  Pressemitteilungen gelesen: 35.446.050x
28.01.2015 | Sport & Events | geschrieben von Kerstin Höpfner¹ | Pressemitteilung löschen

ITQ Kompetenztag 2014: Ein Rückblick auf Zukunftsweisendes

Babenhausen, 28.01.2015. Führende IT-Experten trafen sich am 3. Dezember zum ITQ-Kompetenztag 2014 in Kassel. Unter Ihnen waren auch Vertreter und Kunden der Schneider & Wulf EDV-Beratung aus Babenhausen. IT-Sicherheit, Datenschutz und IT-Compliance standen auf der Agenda und wurden von hochkarätigen Referenten an die Teilnehmer vermittelt. Für die anwesenden IT-Systemhäuser und deren Kunden gleichermaßen war es eine erhellende Veranstaltung gefüllt mit handfesten Informationen zur aktuellen Rechtslage und Maßnahmen gegen die zunehmenden Risiken digitaler Angriffe.
"Beim ITQ-Kompetenztag habe ich von wichtigen geplanten Gesetzesänderungen zum Thema IT-Sicherheit und Datenschutz erfahren, die unser operatives Geschäft unmittelbar betreffen und deren Auswirkungen mir ohne die wertvollen Kommentierungen des vortragenden Rechtsexperten nicht klar gewesen wären. Eine sehr lohnende Veranstaltung!", sagte Schneider & Wulf Kunde Bernd Menzen von der Apovid GmbH.

Nach dem IT-Compliance Dinner am Vorabend machte am Morgen Rechtsanwalt Wilfried Reiners den Auftakt, einer der gefragtesten Experten und Sprecher zu den rechtlichen Aspekten von Datenschutz und IT-Compliance. Neben der Erläuterung der neuen Datenschutzgrundverordnung und der Bedeutung des IT-Sicherheitsgesetzes stellte Reiners eine oft kontrovers diskutierte Frage klar: MICROSOFT Office 365 ist datenschutzkonform im deutschen Mittelstand einsetzbar. Darüber hinaus bietet der Cloud-Dienst eine Verfügbarkeit und Datensicherheit, die den aktuellen Standard in deutschen Unternehmen häufig übertrifft.
Dem einen Highlight folgte das nächste: Manfred Ries und Tobias Stahringer vom Landesamt für Verfassungsschutz Hessen zeigten, warum Deutschland ein attraktives Ziel für wirtschaftliche und politische Spionage darstellt und welche Abwehrmaßnahmen geeignet sind. Die starke Rolle Deutschlands in der EU und der Nato sowie die hohe Dichte an Spitzentechnologie-Unternehmen machen Deutschland interessant für fremde Geheimdienste und kriminelle Angriffe. Die Abwehrmaßnahmen sollten neben dem gesamten Instrumentarium moderner Hardware- und Softwarelösungen vor allem den Menschen im Fokus behalten: So zeigte sich, dass Verhaltensfehler noch immer die größte Sicherheitslücke in Unternehmen darstellen. Als Beispiel dient das Einschleusen von Malware via USB-Stick oder das Ausspähen von Managementinformationen über einen nicht ausreichend geschützten WLAN Hotspot, zum Beispiel in Hotels.
Der nächste Sicherheitsspezialist konzentrierte sich nach der Mittagspause auf die Frage "IT-Sicherheit versus Datenschutz - ein Gegensatz?". Systemhaus-Geschäftsführer Andreas Pohl ist seit über 20 Jahren spezialisiert auf Datenschutz und IT-Sicherheit. Er kann aus der Praxis berichten, dass beide Themenbereiche einander ergänzen und unterstützen. Während der Datenschutz insbesondere die rechtliche Absicherung fokussiert, stellen Maßnahmen der Informationssicherheit in erster Linie die Wirtschaftlichkeit sicher. So führen Datenschutz und IT-Sicherheit zusammen zu einem adäquaten IT-Managementsystem. Aber auch hier kommt letztlich der Mitarbeiterschulung und Sensibilisierung eine hohe Bedeutung zu, um Rechtsverstöße und Datenverluste zu vermeiden.

Den Abschluss des Tages bildete der Vortrag von Christian Schneider, Geschäftsführer der Schneider & Wulf EDV-Beratung. Er zeigte als Initiator des ITQ-Expertenverbundes die Strategie und den Ausblick für das aktuelle Jahr auf. Das Institut für Technologie-Qualität (ITQ) ist der Herausgeber des bundesweit gültigen ITQ13 Prüfungsstandards und Personenzertifizierer für das anerkannte ITQcert-Fachzertifikat. Ein Partnernetz ausgewählter IT-Spezialisten, darunter die Schneider & Wulf EDV-Beratung, stellt die bundesweit professionelle Auditierung sicher, um mittelständische Unternehmen auf die Vergabe des TÜV Saarland IT-Zertifikats vorzubereiten. "Das Vertrauen der Kunden ist ein zentraler Erfolgsfaktor, auch und gerade in der Unternehmens-IT", sagt Cemal Osmanovic, Geschäftsführer der ITQ GmbH. Weitere Informationen zum IT-Zertifikat des TÜV Saarland (http://www.schneider-wulf.de/it-loesungen/sicherheit/tuev-it-zertifikat/) finden sich auf den Webseiten der Schneider & Wulf EDV-Beratung (http://www.schneider-wulf.de/it-loesungen/sicherheit/tuev-it-zertifikat/) und der ITQ (http://www.itq-institut.de) GmbH (http://www.itq-institut.de)

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.schneider-wulf.de
Schneider & Wulf EDV-Beratung GmbH & Co. KG
Im Riemen 17 64832 Babenhausen

Pressekontakt
http://www.schneider-wulf.de
Schneider & Wulf EDV-Beratung GmbH & Co KG
Im Riemen 17 64832 Babenhausen

Weitere Meldungen in der Kategorie "Sport & Events"

| © devAS.de