Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 38
  Pressemitteilungen gesamt: 380.655
  Pressemitteilungen gelesen: 65.899.557x
27.08.2022 | Umwelt & Energie | geschrieben von Herr Peter Secklehner¹ | Pressemitteilung löschen

Heizen für alle - Biomasseheizwerke hoch im Kurs

In Deutschland kann es noch eine Weile dauern, in Österreich ist es bald soweit: Die Ölheizung hat ausgedient und muss per Gesetz durch etwas anderes ersetzt werden. Die Entscheidung, was das sein soll, wird bei den meisten Menschen nicht nur durch die anstehenden Kosten geprägt, sondern auch durch den zur Verfügung stehenden Platz. Während man für das Heizen mit Erdwärme nicht viel mehr Platz benötigt wie man vorher für die Ölheizung brauchte, sieht es beim Heizen mit Pellets oder Hackschnitzeln anders aus.



Neben der Heizung, die über eine Förderanlage wie einen Pelletförderer mit Heizmaterial gespeist wird, braucht es einen entsprechend großen Lagerraum oder eine andere Lagerfläche. In manchen Häusern bietet sich ein Raum im Keller für die Lagerung von Pellets an, bei Hackschnitzeln sieht die Sache aber anders aus, da der Platzbedarf größer ist. Wer keinen separaten Lagerraum oder gemauerten Behälter zur Verfügung hat, entscheidet sich dann zum Beispiel für einen Kleinsilo. Speziell am Land geht dann oftmals damit die Entscheidung einher, gleich mehrere Häuser mit einer Heizanlage zu versorgen. Speziell in kleinen Weilern mit nur wenigen Häusern oder Gehöften mit einigen bewohnten Nebengebäuden wird dies immer üblicher. Die kleinen Biomasseheizwerke versorgen dann viele Menschen und nicht jeder einzelne Haushalt benötigt den Lagerraum für die Heizmittel. Gemeinsam in einer neue Zukunft - so lautet die Devise.



Mehr zum Thema Fördertechnik für Heizanlagen jeder Art findet man beim Experten unter http://www.jpa-tec.com.

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
JPA Fördertechnik GmbH
Herr Peter Secklehner
Wagnerstrasse 7
4812 Pinsdorf
Österreich

fon ..: 0043 7612 76133-0
fax ..: 0043 7612 761334
web ..: http://www.jpa-tec.com
email : office@jpa.at

Pressekontakt
JPA Fördertechnik GmbH
Herr Peter Secklehner
Wagnerstrasse 7
4812 Pinsdorf

fon ..: 0043 7612 76133-0
web ..: http://www.jpa-tec.com
email : presse@romanahasenoehrl.at

Weitere Meldungen in der Kategorie "Umwelt & Energie"

| © devAS.de