Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 103
  Pressemitteilungen gesamt: 306.860
  Pressemitteilungen gelesen: 39.754.022x
06.12.2018 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Michael Thissen¹ | Pressemitteilung löschen

So gelingt erfolgreiches IT-Service-Management

Es ist wieder soweit: Ein neues Projekt steht an. Die Prozessdesigner geben sich alle Mühe, um den hohen Kundenanforderungen zu entsprechen und entwickeln einen individuell zugeschnittenen Prozess. So weit, so gut. Wie bekommt man diesen Prozess nun aber im Tool abgebildet? Jedes Mal, wenn Prozessdesigner und Tool-Implementierer aufeinandertreffen, scheint es, als stünden sich hier unterschiedliche Kulturen gegenüber, die des anderen Sprache erst noch lernen müssen. Die Experten von GreenSocks Consulting wissen, wie man Prozesse und Tools erfolgreich steuern kann.

"Wir erleben es oft, dass sich viele sehr schwertun, weil die meisten Prozessdesigner nicht wissen, wie ein ITSM-Tool "tickt" und die meisten Tool-Implementierer über nicht genügend tiefergehende Prozessdesign-Kenntnisse verfügen", erklärt GreenSocks Consultant Michael Thissen. Dies stellt aus seiner langjährigen Erfahrung in der Arbeit mit Unternehmen vor allem für den Kunden ein großes Problem dar. Schließlich ist er es, der am Ende seinen Prozess nicht umsetzen und damit keinen Umsatz machen kann.

Was aber kann die Verständigungsschwierigkeiten zwischen den spezialisierten Bereichen beheben? Gibt es Alternativen? Etwa Tool-Implementierer, die sich auch im Prozess-Management auskennen? "Meiner Erfahrung nach nicht unbedingt, da hier die Berater immer die Möglichkeiten des Tools im Hinterkopf haben. Dann entsteht nämlich die Gefahr, dass der Prozess zwar gut und einfach im Tool abgebildet werden kann, den Anforderungen des Kunden jedoch nur zum Teil entspricht. Das ist also nicht die optimale Lösung", hebt der Experte für Projektmanagement hervor.

Die Lösung liegt nach Thissens Ansicht vielmehr auf der anderen Seite. "Es gibt am Markt leider sehr wenige Prozessdesigner, die auch genügend Verständnis von Toollogiken haben und die Prozessanforderungen in Toolanforderungen übersetzen können. Aber genau dieser Typ Berater wird benötigt." Er kann als Dolmetscher zwischen beiden Fraktionen agieren und den Prozess erfolgreich vorantreiben.

Wenn auch Sie Ihre Prozessvision erfolgreich "ins Tool bringen" wollen, sprechen Sie mit den Experten von GreenSocks. Kontakt: http://www.greensocks.de (https://www.greensocks.de/)

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.greensocks.de
GreenSocks Consulting GmbH
Sittarderstraße 19 41749 Viersen

Pressekontakt
http://www.greensocks.de
GreenSocks Consulting GmbH
Sittarderstraße 19 41749 Viersen

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de