Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 10
  Pressemitteilungen gesamt: 317.107
  Pressemitteilungen gelesen: 41.217.128x
09.04.2019 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Marcus Kutrzeba?¹ | Pressemitteilung löschen

Verkaufen - Nicht müssen, sondern wollen

Wenn der Chef schwarze Zahlen sehen will und das sofort, dann bedeutet das für den Verkäufer vor allem eines: Druck. "Du hast das Gefühl, du musst verkaufen. Du musst die Zahlen bringen und mit diesem Druck gehst du ins Verkaufsgespräch. Eines kann ich dir garantieren: Unter diesen Umständen wirst du aus dem Gespräch keinen Erfolg erzielen", weiß der Mann mit der Kauf-DNA, Marcus Kutrzeba.

Enormer Druck führt beim Verkäufer schnell zu Nervosität, Stress und Überforderung. Diese Anzeichen spürt dann auch der Kunde. Dass diese nicht zu einer Kaufentscheidung führen, steht dabei außer Frage. "Du kannst nur gut verkaufen, wenn du locker bist. Der Kunde wird merken, wenn du deine Zahlen bringen musst und angestrengt versuchst, ihm ein Angebot zu machen. Aber er wird auch merken, wenn du aufmerksam bist, Begeisterung ausstrahlst für das, was du tust, und dabei locker und gelassen bleibst."

Diese Lockerheit entsteht vor allem durch das "Wollen". "Denke immer daran, dass du nicht arbeiten musst, dass du nicht in dieser Firma ackern und auch nicht zu diesem Kunden fahren musst. Du tust es aus freien Stücken. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf kannst du nun überlegen, warum du das alles tust", so der Verkaufsexperte. Wenn man etwas aus freien Stücken, aus dem Herzen tut, dann geschieht das schließlich mit Begeisterung, Motivation und Spaß.

Wenn ein Verkäufer dies dem Kunden rüberbringt, dann werden auch bald die Erfolge sichtbar. Dennoch dürfen dabei die schwarzen Zahlen nicht im Vordergrund stehen. "Tu deinen Kunden etwas Gutes und du wirst sehen, wie nicht nur die Energie und der Spaß fließen, sondern auch das Geld - aber natürlich erst am Schluss. Denke immer daran: Vor dem Verdienen kommt das Dienen", bekräftigt Marcus Kutrzeba abschließend.

Nähere Informationen zu Marcus Kutrzeba sowie weitere Tipps zum Thema Verkaufen finden Sie unter http://www.marcuskutrzeba.com (https://www.marcuskutrzeba.com/).

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://www.marcuskutrzeba.com
Kpunkt Training GmbH
Sebastian-Brunner-Gasse 5-7/6 1130 Wien

Pressekontakt
https://www.marcuskutrzeba.com
Kpunkt Training GmbH
Sebastian-Brunner-Gasse 5-7/6 1130 Wien

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de