Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 334.634
  Pressemitteilungen gelesen: 43.878.298x
01.08.2019 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Tobias Potz¹ | Pressemitteilung löschen

Wenn der TGA-Planer nicht funktioniert

Es kommt immer wieder vor, dass ein beauftragter Fachplaner nicht das liefert, was man sich vorstellt oder auch beauftragt hat und einem dann sogar bewusst wird, dass dies so nicht passen kann. Manchmal muss man dazu nicht mal vom Fach sein, sondern sieht das auch mit "Halbwissen". Das Chaos auf der Baustelle sei dann vorprogrammiert, weiß der Experte für Gebäudeautomation und -technik, Tobias Potz und führt aus: "Wenn Sie eine ähnliche Situation erlebt haben, dann sind Sie mit Sicherheit auch vom Stuhl gefallen. Was in der heutigen Zeit als Fachplanung TGA abgeliefert wird, ist meist extrem fehlerhaft - Strichpläne in der Entwurfsphase, bei denen man genau sieht, dass die RLT-Anlage oder der Lüftungskanal nicht ins Gebäude oder die Technikzentrale passen; oder "der Klassiker" die RLT-Zentrale ist so klein, dass das Register eines RLT-Geräts nicht ausgetauscht werden kann. Leider sind diese Ungereimtheiten an der Tagesordnung."

Leider seien dennoch viele Planungsbüros dermaßen überlastet, dass Sie froh sein können, überhaupt einen Fachplaner in Auftrag zu nehmen und hinzuziehen zu können. Um dem Chaos vorzubeugen gibt Tobias Potz klare Handlungsempfehlungen. Unter anderem: "Lassen Sie sich bei Vorstellung des Ingenieurbüros vertraglich zusichern, dass die Projektmannschaft, die vorgestellt wurde, auch Ihr Projekt bearbeitet und nicht die Mannschaft von der 2. oder 3. Garde. Auch lassen Sie sich Referenzen anderer Bauherren mit Namen und Telefonnummer geben und fragen Sie an, ob diese zufrieden waren." Darüber hinaus fügt er hinzu: "Sprechen Sie Klartext und lassen Sie sich nicht auf die nächste Leistungsphase vertrösten."

"Wenn Ihr Fachplaner nicht funktioniert, haben Sie als Bauherr hinterher mit Problemen in der Ausführung zu kämpfen und die ausführenden Firmen sagen Ihnen was fehlt und stellen Ihnen selbstverständlich einen Nachtrag dazu. In der Planung können Sie mit ein paar Strichen noch etwas korrigieren - doch ist erstmal gebaut, haben Sie ein größeres Problem an Zeit und Kosten, deshalb: Setzen Sie auf einen Fachmann", rät der Experte für gewerkeübergreifende Koordination von Schnittstellen abschließend.

Mehr über Potz Gebäudeautomation und -technik finden Sie unter: http://www.potz-gebaeudeautomation.de (https://www.potz-gebaeudeautomation.de)

Bildquelle: © Uwe Klössing – http://www.werdewelt-berlin.info

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.potz-gebaeudeautomation.de
Potz Gebäudeautomation & -technik GmbH
Messeler-Park-Straße 48A 64291 Darmstadt

Pressekontakt
http://www.potz-gebaeudeautomation.de
Potz Gebäudeautomation & -technik GmbH
Messeler-Park-Straße 48A 64291 Darmstadt

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de