Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 36
  Pressemitteilungen gesamt: 358.071
  Pressemitteilungen gelesen: 48.486.826x
04.09.2020 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Marco Scheidler¹ | Pressemitteilung löschen

DEWB verkauft Messtechnikspezialisten MueTec an chinesischen Technologiekonzern TZTEK

Jena, 3. September 2020

Erfolgreicher Exit an strategischen Investor
Die Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG ("DEWB") (https://dewb.de/) gibt den Verkauf ihrer Beteiligung MueTec Automatisierte Mikroskopie und Meßtechnik GmbH (https://www.muetec.com/), München ("MueTec"), an SLSS Europe GmbH, München, eine 100%-Tochter der Suzhou TZTEK Technology Co Ltd, Suzhou/VR China ("TZTEK"), bekannt. TZTEK ist ein international tätiger Technologiekonzern mit Fokus auf Machine Vision und Industriedigitalisierung. Als Kaufpreis wurden 25 Millionen Euro in bar einschließlich der Übernahme von 6,8 Millionen Euro Verbindlichkeiten der MueTec vereinbart. Die Parteien schlossen hierfür am 19. Juni 2020 einen Kaufvertrag, der unter dem Zustimmungsvorbehalt chinesischer Behörden (Overseas Direct Investment Control, "ODI") und der Erteilung einer Unbedenklichkeitsbescheinigung (gemäß § 58 Abs. 1 Satz der Außenwirtschaftsverordnung) durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ("BMWi") steht. Mit dem vollständigen Vollzug des Vertrags erzielt die DEWB Gesamtrückflüsse aus Kaufpreis für Anteile und Gesellschafterdarlehen von rund 18,7 Millionen Euro sowie einen Ergebnisbeitrag vor Transaktionskosten von rund 14,3 Millionen Euro.

Teilvollzug nach erteilter ODI-Genehmigung
Mit Erteilung der ODI-Genehmigung durch die chinesischen Behörden erfolgte heute in einer ersten Vollzugsstufe die Übertragung von rund 24,9 Prozent der Geschäftsanteile der MueTec zu einem anteiligen Kaufpreis von 6,0 Millionen Euro. Zusätzlich übernahm der Käufer Gesellschafterdarlehen der DEWB von 2,0 Millionen Euro. Der DEWB flossen damit im ersten Schritt insgesamt 7,1 Millionen Euro zu. Weitere 0,5 Millionen Euro wurden für die Dauer von 18 Monaten für etwaige Garantieleistungen auf einem Treuhandkonto hinterlegt. Der Ergebnisbeitrag aus der ersten Vollzugstufe vor Transaktionskosten beträgt 4,9 Millionen Euro.

Nach Erteilung der Unbedenklichkeitsbescheinigung durch das BMWi sollen in einer zweiten Vollzugsstufe die übrigen 75,1 Prozent der Geschäftsanteile der MueTec an TZTEK übergehen. Der vollständige Vollzug des Vertrages wird im laufenden Geschäftsjahr erwartet.

Erfolgreiche Beteiligungsentwicklung seit 2014
Die DEWB übernahm MueTec 2014 gemeinsam mit dem damaligen Geschäftsführer Ralph Detert im Rahmen eines Management-Buyouts für zwei Millionen Euro von den Unternehmensgründern. In den Folgejahren investierte das Unternehmen massiv in Neuentwicklungen zum Ausbau des Produktportfolios und konnte seither profitabel wachsen. Mit den Vertriebserfolgen der neuen Produktfamilien etablierte sich MueTec als innovativer Anbieter von automatisierten Inspektionslösungen (AOI - Automated Optical Inspection) für die Qualitätssicherung in der Halbleiterfertigung und gewann weltweite Reputation durch Aufträge großer Halbleiterhersteller sowie namhafter Technologieunternehmen. Mit über 300 installierten Anlagen weltweit, setzte MueTec von ihren Standorten in München und dem niederbayrischen Aholming sowie in Taiwan und Malaysia aus einen internationalen Footprint.

"MueTec ist für uns eine Erfolgsstory mit beeindruckender Entwicklung. Unser besonderer Dank gilt dem zwischenzeitlich über 40-köpfigen Team der MueTec für dessen unermüdlichen Einsatz der vergangenen Jahre. Der aktuelle Rekordauftragsbestand trotz herausfordernder wirtschaftlicher Bedingungen infolge der Corona-Pandemie zeigt die besondere Qualität des Unternehmens und seiner Produkte", kommentiert Bertram Köhler, Vorstand der DEWB. "Mit TZTEK haben wir einen strategischen Käufer gefunden, der stark komplementär aufgestellt ist und die Potenziale der MueTec sehr gut nutzen kann. Der neue Gesellschafter TZTEK ist der richtige Partner für die herausfordernde internationale Expansion, insbesondere im wichtigen asiatischen Markt, und bietet MueTec und ihren Mitarbeitern eine langfristige Entwicklungsperspektive", so Köhler weiter.

TZTEK plant, am deutschen Standort der MueTec weiter zu expandieren und diesen als europäisches Entwicklungszentrum für die Aktivitäten im AOI-Bereich auszubauen. Das auf Machine Vision spezialisierte Unternehmen profitiert als Anbieter intelligenter Fertigungssysteme, Präzisionsmessgeräte und Prüfsysteme vom weltweiten Trend der Digitalisierung von Industrieprozessen.

Ausbau des Digital Finance-Portfolios
Mit dem Verkauf der MueTec schließt die DEWB den Portfolioumbau nach ihrer Neuausrichtung in 2018 ab. Die Rückflüsse aus der Beteiligung werden in neue Unternehmen und den weiteren Ausbau des Digital-Finance Portfolios investiert. Die DEWB plant, Neuakquisitionen noch im laufenden Geschäftsjahr umzusetzen. Hierbei liegt der Beteiligungsfokus schwerpunktmäßig auf dem Wachstumsfeld Asset Management und Unternehmen, deren Technologien die künftige Entwicklung der Finanzbranche maßgeblich mitgestalten. Die Corona-Krise und ihre Folgen zeigen sich dabei als zusätzliche Treiber des begonnenen Transformationsprozesses der Branche mit entsprechenden Investitionschancen. Innerhalb der nächsten fünf Jahre plant die DEWB, eine Portfoliogröße von 100 Millionen Euro zu erreichen.

Bildquelle: MueTec

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.dewb.de
DEWB AG
Fraunhoferstraße 1 07743 Jena

Pressekontakt
tower-pr.com
Tower PR
Linienstraße 150 10115 Berlin

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de