Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 19
  Pressemitteilungen gesamt: 276.793
  Pressemitteilungen gelesen: 35.423.528x
14.01.2011 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Michael Märzheuser/ Jochen Gutzy¹ | Pressemitteilung löschen

Das Elite Team für Anleger: Elf Top-Vermögensverwalter in einem Depot

Traunstein, 14. Januar 2011 - Gute Trainer achten bei der Aufstellung einer Mannschaft auf die richtige Mischung der Spieler. Von dieser Idee wurde die Neue Vermögen bei der Entwicklung des Anlagekonzeptes "Elite Team" inspiriert. Das neue Depot besteht aus den klassenbesten Fonds der erfolgreichsten Vermögensverwalter. Wie bei einem Family Office soll das Vermögen erhalten und mit einer attraktiven Verzinsung vermehrt werden. Das Anlagekonzept ist nach einer zweijährigen Vorlaufphase seit 1. Januar 2010 auch für das breite Anlegerpublikum verfügbar. Interessant ist das richtungsweisende Anlagekonzept nicht nur für die Anleger selbst, sondern auch für Finanzdienstleister, die auf diese Weise ihr Leistungsangebot um eine Vermögensverwaltung marktgerecht ausbauen können. Zugleich können sich Berater bei der Vermittlung des Vermögensverwaltungsdepots von Protokollpflichten in der Einzelfondsberatung befreien.

"Vermögende Privatkunden nutzen schon seit vielen Jahren die Möglichkeiten eines Family Office", sagt Gottfried Urban, Vorstand und Portfolio-Stratege der Neue Vermögen. Diese neutrale Instanz kann das Vermögen sehr flexibel über verschiedene Anlageklassen, Vermögensverwalter und Geldinstitute streuen. "Mit dem "Elite Team" haben wir einen Weg gefunden, diesen bewährten Ansatz auch dem normalen Anleger zugänglich zu machen", so Urban. Das Depot kann schnell an die Marktvorgaben angepasst werden. Das ist der große Unterschied zu vielen Versicherungs- und Pensionskassenmandaten. "Feste Quoten für Aktien und Renten verhindern oftmals ein flexibles Eingreifen", so Portfolio-Stratege Urban.

Das "Elite Team" ist nach dem Prinzip einer Fußballmannschaft aufgestellt: Elf Vermögensverwalter werden gleichberechtigt zu jeweils neun Prozent im Wertpapierdepot gewichtet. Durch diese Streuung wird das Verlustrisiko begrenzt. Jedem Teammitglied werden bestimmte Aufgaben zugeordnet, die es erfüllen muss. Die "Trainerrolle", also die Auswahl der Fonds, übernehmen bei dem Anlagekonzept Experten der Neue Vermögen. Sie überwachen permanent die Entwicklung jedes einzelnen Fonds. An der Spitze des "Trainerteams" steht Gottfried Urban, seit über 13 Jahren eine feste Größe im Markt der unabhängigen Vermögensverwalter.

Wenn ein Fonds den hohen Ansprüchen nicht mehr genügt oder es bessere Alternativen am Markt gibt, wird der Fonds ausgetauscht. Dazu Gottfried Urban: "Wir bewerten und filtern Marktinformationen und delegieren Aufgaben an die vermögensverwaltenden Zielfonds. Dabei muss jeder Vermögensverwalter den Werterhalt als Ziel definiert haben. Wir verzichten bewusst auf die Festlegung einer fixierten strategischen Vermögensverteilung. Bei der Mandatsverteilung gelten lediglich Rendite- und Risikovorgaben. Die Rolle der Neue Vermögen ist es vielmehr, nach den besten Verwaltern zu suchen, um diese optimal aufeinander abgestimmt zu einem Depot zu strukturieren - vergleichbar mit einem Fußballtrainer, der die besten Spieler der Welt zu einer Mannschaft formt."

Der Erfolg des Anlagekonzeptes kann sich sehen lassen: Seit dem internen Start des Konzeptes bei der Neue Vermögen am 01.01.2008 beläuft sich die Wertentwicklung im gesamten Zeitraum auf über 15 % nach Kosten und vor Steuern. In 2010 plus 4,66 % nach etwa 10 % in 2009 und gut einem Prozent im Krisenjahr 2008. Bemerkenswert ist die Stabilität. Lediglich 2,55 % Maximalverlust (MaxDD) seit dem Start. Im Vergleich dazu mussten Anleger beim Weltaktienindex ein MaxDD von 55 % hinnehmen. Verfügbar ist das Anlagekonzept "Elite Team" bei allen Finanzdienstleistern, die mit der Augsburger Aktienbank AG zusammenarbeiten. Bereits ab 5.000 EUR kann diese professionelle Vermögensverwaltung bei der AAB gezeichnet werden. Damit können Berater die strengen gesetzlichen Anforderungen einer Vermögensverwaltung anbieten und sich von der Protokollierung in der Einzelberatung befreien. Anleger können zudem jeder Zeit die Leistung eines jeden einzelnen Zielfonds im Depot verfolgen. Das ist ein deutlicher Transparenzvorteil gegenüber Dachfondslösungen. Die Einstiegskosten liegen bei 3 % zzgl. Mehrwertsteuer, Zielfonds werden ohne Agio eingekauft, die laufenden Managementkosten belaufen sich auf 1,25 % zzgl. MwSt, Teile der Managementkosten und die Bestandprovisionen verbleiben beim Vertrieb. Neben dem Halbjahresreport mit Benchmarkausweis erfolgt ein Warnhinweis bei einem Verlust von 10 %, als Mindestanlagedauer werden drei Jahre empfohlen. Ansparpläne und Entnahmepläne sind ebenfalls möglich. Weitere Informationen im Internet unter http://www.nv-am.de oder auch bei der Augsburger Aktienbank AG.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.nv-am.de
Neue Vermögen Asset Management GmbH
Gewerbepark Kaserne 5 83278 Traunstein

Pressekontakt
http://www.maerzheusergutzy.com
MärzheuserGutzy Kommunikationsberatung GmbH
Theresienstraße 6-8/Ludwigstraße 80333 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de