Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 278.956
  Pressemitteilungen gelesen: 35.747.989x
04.02.2013 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Jürgen Braatz¹ | Pressemitteilung löschen

[id] Immobilien in Deutschland AG und BAC gemeinsam in die Zukunft

Berlin, den 04.02.2013 Mit einer Zweimarkenstrategie werden die Emissionshäuser fonds [id] Emissionshaus und Berlin Atlantic Capital (BAC) in Zukunft im Markt der Geschlossenen Fonds aktiv sein. Während die fonds [id] Emissionshaus weiterhin in das Wachstum der Mutter [id] Immobilien in Deutschland AG investieren werde, solle die neue BAC sich anderen Märkten widmen. Das Geschäftsfeld werde aber ebenfalls "immobiliennah" sein, teilte Manfred Koch, Vorstand der [id] Immobilien in Deutschland AG und Geschäftsführer beider Emissionshäuser der Presse mit.

Die [id] Immobilien in Deutschland AG hat BAC Ende des vergangenen Jahres übernommen. Mit der Übernahme profitiert die [id] AG vom Know-How und den Verbindungen des erfahrenen Emissionshauses. BAC hat bisher rund 250 Millionen Euro Eigenkapital einge-sammelt und hat bei Anlegern und Vertrieben einen guten Ruf. Mittelfristig soll mit Hilfe des etablierten Markennamens in Infrastrukturprojekte in Zusammenarbeit mit der öffentlichen Hand investiert werden. Chancen für solche Projekte werden derzeit sondiert. Ein erster Fonds wird aber erst nach Inkrafttreten der neuen Vorschriften für Emissionshäuser auf den Markt kommen.

Dazu Geschäftsführer Manfred Koch:" Mit dem zusätzlichen Potential der BAC sind wir nun in der Lage auch größere Projekte in Angriff zu nehmen. Investitionen in Infrastruktur bieten in Zeiten knapper öffentlicher Kassen unzählige Möglichkeiten, die es zu nutzen gilt."

Der aktuelle Fonds [id] Deutsche Immobilienrendite wurde hingegen aufgelegt um das Immobiliengeschäft der [id] AG kurz- und mittelfristig zu finanzieren. Er investiert in deutsche Wohnimmobilien mit Wertsteigerungspotential. Erträge fließen dem Fonds aus Mieteinnahmen, Mietsteigerungen und Verkaufsgewinnen zu. Im Unterschied zu fast allen anderen Geschlossenen Fonds erhält der Fonds keinerlei laufende Vergütungen aus dem Fonds, sondern verdient nur und erst nach den Anlegern an erfolgreichen Transaktionen.
Der reine Eigenkapitalfonds wird maximal 10 Millionen Euro als Darlehen an verschiedene operativ tätige Objektgesellschaften der AG vergeben. Das geplante Projektvolumen umfasst 36,5 Millionen Euro. Alle 6 Monate erfolgen anteilige Auszahlungen (7 Prozent jährlich). Sie unterliegen der Abgeltungssteuer. Planmäßig soll der Fonds nach vier Jahren Laufzeit Ende 2016 aufgelöst werden.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.id-ag.com
Die [id] Immobilien in Deutschland AG
Lindenstraße 76 10969 Berlin

Pressekontakt
http://www.ratingwissen.de
Fondswissen Beratung
An der Alster 47 20099 Hamburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de