Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 50
  Pressemitteilungen gesamt: 351.039
  Pressemitteilungen gelesen: 46.279.026x
02.07.2020 | Wissenschaft, Forschung & Technik | geschrieben von Armin Brüning¹ | Pressemitteilung löschen

Bauteile automatisch beschriften mit innovativem 3D-Druck

Das Entwickler-Team des Software-Herstellers CoreTechnologie hat die innovative 3D Printing Software 4D_Additive um eine Funktion erweitert: Ab sofort ist es mit dem neuen Tool möglich, 3D Druck-Bauteile automatisch zu beschriften. Die Nachvollziehbarkeit der Fertigungsposition sowie die Erzeugung von eindeutigen, sicheren Bauteil-Identifikationsnummern bei der produktiven Nutzung der additiven Fertigungstechnologie sind damit gewährleistet.

Automatisierte Identifikation

Das Texturen-Modul der neuesten 4D_Additive 1.2 Version ermöglicht es, laufende Nummern sowie Serien- und Identifikationsnummern regelbasiert und automatisch als Beschriftung auf den Bauteilen zum Beispiel in Abhängigkeit zur Position auf der Bauplattform zu generieren und auszudrucken. So entstehen beschriftete Bauteile wie Prüfkörper ohne aufwendige Handarbeit. Die Markierungen erlauben Rückschlüsse auf die bauraumspezifische Oberflächengüte oder Materialeigenschaften. Die Position der Beschriftung wird durch die Verwendung von CAD Modellen, sogenannten B-Rep Solids, beliebig definiert. Auch mehrere Beschriftungen auf einem Körper oder einer Fläche sind möglich.

Die Regeln zur Erzeugung der Beschriftung sind abhängig von der Position in X-, Y-, oder Z-Richtung. Zusätzlich ermöglicht das neue Tool, automatisch erzeugte Informationen über das jeweilige Bauteil wie Schwerpunkt, Fertigungsposition, Datum oder Bauteilgröße für die Beschriftung sowie die Erzeugung einer ID-Nummer zu verwenden. Zahlreiche weitere Parameter zur Ausrichtung, Höhe oder Einprägung und Schriftgröße sind einstellbar. Es stehen alle installierten Windows-Schrifttypen zur Verfügung.

Bereits in der nächsten Version der Software, die voraussichtlich im Herbst 2020 lanciert wird, ist es möglich, von externen Tools Bildinformationen wie QR-Codes oder ID-Nummern-Codes auszulesen und automatisch auf Bauteilen anzubringen.

Weitere Informationen sind abrufbar unter http://www.coretechnologie.de/produkte/4d-additive.
+++

Bildquelle: CoreTechnologie GmbH

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.coretechnologie.com
Core Technologie GmbH
Klinger 5 63776 Mömbris

Pressekontakt
http://www.pr-schacker.de
PR Solutions by Melanie Schacker
Bsuch 241 5760 Saalfelden am Steinernen Meer

Weitere Meldungen in der Kategorie "Wissenschaft, Forschung & Technik"

| © devAS.de