Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 5
  Pressemitteilungen gesamt: 276.779
  Pressemitteilungen gelesen: 35.416.979x
20.01.2015 | Bildung, Karriere & Schulungen | geschrieben von Uwe Dickmeis¹ | Pressemitteilung löschen

Der Begriff der einzelligen Alge - Differenzierung und Aufbau

Im Rahmen einer Seminarveranstaltung führte der Referent Dr. Maier der NAM GmbH, Unter den Linden 16, 10117 Berlin, in den Geschäftsräumen des Unternehmens interessierte Geschäftspartner und Endkunden in das Thema "Algen und ihr Aufbau" ein.

Der Dezernent und Referent, Herr Dr. Maier, erläuterte den Unterschied zwischen einzelligen Algen und einzelligen Pilzen sowie den Unterschied zwischen einzelligen Algen und mehrzelligen Pflanzen. Die chemischen Verhältnisse des Zellinhaltes, insbesondere des Chlorophylls, wurden dargelegt. Auch die morphologischen Verhältnisse des Zellinhaltes wurden erläutert. Auf viele Fragen und auf im großen Diskussionsbedarf stießen die Punkte "Wie ist die eigentliche Membran der Algenzelle? Wie ist die Zusammensetzung und die Färbung aus chemischer Sicht?". Auch die Fragen rund um die Entstehung und das Wachstum der Zellen und deren Fortpflanzung durch Teilung, Kopulation oder freie Zellenbildung wurden diskutiert.

Im Rahmen der Einordnung wurden chemische Familien und Folgen der Generationen erläutert.
Vor dem Hintergrund der Diskussion kam es zu offenen Besprechungen über die verschiedenen Algenarten und die Möglichkeiten, mit ihnen in industrieller Art und Weise umzugehen. Einzellige Algen gelten als solche, bei denen das Individuum eine einzige Zelle hat und diese die Pflanze bildet. Algen sind solche Pflanzen, deren Zellinhalt teilweise aus Stärke oder aus Chlorophyll oder einem Farbstoff besteht.

Durch diesen Begriff sind einzellige Algen als Pflanzen charakterisiert.

Es ist häufig schwer, diese von Pilzen zu unterscheiden. In der Wissenschaft wird von der Natur des Zelleninhaltes und ihre Entstehungsweise und Lebensart ausgegangen. Algenzellen enthalten z. B. Chlorophyll.

Die Schwierigkeiten entstehen durch die schnelle Art der Verbreitung der Algen und die Möglichkeit der zügigen Reproduktion.

Die Reproduktionsgeschwindigkeit stellt hohe Anforderungen an die technische Bewältigung der industriellen Nutzung des schnellen Algenwachstums.

Erntefrequenzen von einigen Stunden bzw. Tagen müssen diszipliniert durchgehalten werden.
Dies stellt hohe Anforderungen an die technische Bearbeitung und Überwachung der Produktions- und Erntevorgänge. Hinzu kommen extreme Ansprüche an die hygienischen Verhältnisse in den Produktionsanlagen.

Weitere Veranstaltungen sind geplant und werden veröffentlicht.

V. i. S. d. P.
Uwe Dickmeis
Geschäftsführer NAM GmbH
Der Verfasser ist für den Inhalt verantwortlich

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.nam-algen.de
Niedersächsische Algen Manufaktur GmbH
Unter den Linden 16 10711 Berlin

Pressekontakt
http://www.nam-algen.de
Niedersächsische Algen Manufaktur GmbH
Unter den Linden 16 10711 Berlin

Weitere Meldungen in der Kategorie "Bildung, Karriere & Schulungen"

| © devAS.de