Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 5
  Pressemitteilungen gesamt: 360.112
  Pressemitteilungen gelesen: 49.693.343x
01.12.2020 | Immobilien | geschrieben von Herr Stefan Georg¹ | Pressemitteilung löschen

Mieten oder kaufen - so gelingt der Weg in die eigenen 4 Wände

Mehr als die Hälfte der Bundesbürger wohnt in einer Mietwohnung oder hat ein Haus gemietet. Auf den ersten Blick mag das günstiger erscheinen. Denn es wird immer davor gewarnt, dass der Kauf eines Hauses oder einer Wohnung viel teurer sei. Doch ist das überhaupt richtig?

Eines steht fest: Eigentümer sind viel eher als Mieter bereit, ihre Immobilie zu renovieren. Die eigenen vier Wände verschlingen dann viel Geld, denn neue Fenster, neue Bodenbeläge oder ein neues Bad wollen auch bezahlt sein. Allerdings dürfen Sie dann das bewohnte Eigentum auch nicht mit der gemieteten Unterkunft vergleichen, da die eigene Wohnung oder das eigene Haus dann auch eine höhere Wohnqualität bietet als das Mietobjekt.

Wer die Wirtschaftlichkeit eines Immobilienkaufs im Vergleich zur Miete ehrlich berechnen möchte, muss Objekte der gleichen Größe und Ausstattung miteinander vergleichen. Nur dann sind die Ergebnisse auch aussagekräftig und verwertbar.

Doch wie soll das ohne Studium der Mathematik oder der BWL gelingen? Hier hilft Ihnen das Buch "Raus aus der Miete: Private Altersvorsorge - Schließen Sie Ihre Rentenlücke mit Immobilien" weiter, das sich an Menschen ohne BWL- oder Mathematikstudium richtet. Gerade einmal 9,90 Euro müssen Sie investieren, damit Sie sich einen Eindruck davon verschaffen können, wie sich der Besitz der eigenen Wohnung oder des eigenen Hauses auch positiv auf Ihre Finanzmöglichkeiten auswirken kann, wenn Sie erst einmal von Ihrer Rente leben müssen.

Steigende Mieten und eine eher konstante Rente zwingen viele Menschen dazu, die geliebte (gemietete) Wohnung verlassen zu müssen, weil sie einfach nicht mehr zu bezahlen ist. Wer dagegen im Wohneigentum lebt - und idealerweise dieses auch bei Renteneintritt bezahlt hat - genießt oft nicht nur mehr Wohnqualität, sondern kann sich auch noch die geliebten Hobbys und Freizeitaktivitäten im Ruhestand leisten.

Es lohnt sich also, einmal darüber nachzudenken, ob der Kauf nicht doch eine interessante (und machbare) Alternative zur Miete darstellt. Eine Wirtschaftlichkeitsanalyse kann Ihnen dabei helfen.

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Prof. Dr. Stefan Georg
Herr Stefan Georg
Waldhausweg 14
66123 Saarbrücken
Deutschland

fon ..: 06815867503
web ..: https://drstefangeorg.de
email : stefan.georg@htwsaar.de

Pressekontakt
Prof. Dr. Stefan Georg
Herr Stefan Georg
Waldhausweg 14
66123 Saarbrücken

fon ..: 06815867503
web ..: https://drstefangeorg.de
email : stefan.georg@htwsaar.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Immobilien"

| © devAS.de