Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 12
  Pressemitteilungen gesamt: 351.273
  Pressemitteilungen gelesen: 46.309.093x
03.01.2020 | Tourismus & Reisen | geschrieben von Herr Helge Lägler¹ | Pressemitteilung löschen

Radkompass.de zeichnet den Havel-Radweg als Radfernweg des Monats Januar aus: Radvergnügen par excellence!

Radtourer, die ein Faible für hochwertige Informationsquellen haben und sich gerne an kompetenter Stelle auf ihre nächste Radtour vorbereiten, finden bei Radkompass.de beispielsweise zum Havel-Radweg viele interessante Fakten. Dazu gehört auf der Hauptseite ein ausführliches Portrait der etwa 385 Kilometer langen Route, die bequem in sechs Etappen aufgeteilt werden kann. Die Darstellung des Routenverlaufes macht schon zu Anfang Lust darauf, den Havel-Radweg kennenzulernen. Eine Übersichtskarte mit Höhenprofil stellt den gesamten Radweg dar, Zoomfunktionen ermöglichen detailliertere Einblicke. Die einzelnen Etappen erreicht der Radfan über die jeweilige Verlinkung. Dort findet er erneut eine genauere Beschreibung sowie die entsprechende Karte. Zum weiteren Service von Radkompass.de zählt zudem die Kontaktinformation, z.B. in diesem Fall zum Tourismusverband Havelland e.V. per Post, Telefon, Fax oder Mail.



Die Entdeckung der neuen Langsamkeit: der Havel-Radweg



Wer sich für den Havel-Radweg entscheidet, entscheidet sich für Muße, Idylle und Beschaulichkeit. Gleichzeitig wählt er die Vielfalt, die Schönheit von Landschaften und Sehenswürdigkeiten sowie den Abwechslungsreichtum, der das Havelland charakterisiert. Der Havel-Radweg wurde 2009 eröffnet und bietet seitdem eine großartige Gelegenheit, der Havel von ihrer Quelle bis zur Mündung durch die Bundesländer Sachsen-Anhalt, Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern zu folgen. Dabei wird schnell deutlich, warum dieser Radfernweg zu einem der schönsten Flussradwege Deutschlands zählt. Denn er ist geradezu prädestiniert, um eine besondere Langsamkeit zu demonstrieren. Allein die Fließgeschwindigkeit der Havel inspiriert dazu, immer wieder einmal innezuhalten und in Ruhe das Panorama zu genießen. Orte und Städte entlang der Strecke überraschen mit eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten, so etwa mit den Potsdamer Schlössern oder mit den Dombauten in Havelberg und Brandenburg a. d. Havel.

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Masepo GmbH
Herr Helge Lägler
Wiesenstr. 6
78126 Königsfeld
Deutschland

fon ..: 07725-9799040
fax ..: 07725-9799050
web ..: https://www.masepo.de
email : helge.laegler@masepo.de

Pressekontakt
Masepo GmbH
Herr Helge Lägler
Wiesenstr. 6
78126 Königsfeld

fon ..: 07725-9799040
web ..: https://www.masepo.de
email : helge.laegler@masepo.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Tourismus & Reisen"

| © devAS.de